11.1 C
Kröslin

Boat

Bootsname

En·fant ter·ri·b·le
/ãfãtɛˈriːbl̩/
Substantiv, Neutrum [das]

bildungssprachlich
  1. jemand, der gegen die geltenden [gesellschaftlichen] Regeln verstößt und dadurch seine Umgebung oft schockiert oder in Verlegenheit bringt
Herkunft
französisch, eigentlich = schreckliches Kind, aus: enfant = Kind (lateinisch infans, Infant) und terrible, terribel
 

Beispiele:

[1] „Meese, umstrittenes Enfant terrible der Kunstszene, dessen überbordende Installationen und grob zusammengeschmierte Gemälde astronomische Preise erzielen, hat sich Großes vorgenommen.“[1]
[1] „Der würde weiterhin das Enfant terrible spielen mit rüden Manieren und einem goldenen Pfadfinderherzen.“[2].